en garde s'il vous plait

 
pause

    Haag verpasst Medaille um einen Treffer

    Borowiak auf Platz 16

    05.04.17

     

    Gleich am ersten Tag der Weltmeisterschaften der Kadetten im Herrensäbel in Plovdiv konnte Louis Haag überzeugen. Allerdings konnte man ihm seine Enttäuschung über die so knapp verpasste Medaille vom Gesicht ablesen. Denn das Tauberbischofsheimer Säbel-Talent verlor im Viertelfinale mit 15:14, also dem knappsten aller möglichen Ergebnisse und war somit nur einen Treffer von einer Medaille entfernt. Auf Platz 17 gesetzt kämpfte er sich mit sicheren Siegen über Yeremenko (Ukraine, 15:7), Oya (Japan, 15:7) und den an Platz eins gesetzten Tunesier Ferjani (15:9) bis ins Viertelfinale durch. Dort hatte der Russe Presnov mit 15:14 das glücklichere Händchen und zog ins Halbfinale ein. Louis Haag hat mit seiner Leistung und einem guten sechsten Platz im Endklassement trotzdem von sich überzeugen können.

    Arwen Borowiak konnte sich nach einer eher durchwachsenen Vorrunde durch das starke Feld bis ins Achtelfinale vorkämpfen. Auf Platz 45 gesetzt, bezwang er zu Beginn den Jordanier Maghayreh mit 15:10, anschließend den Briten Jolley mit 15:7 und gleich darauf Yoong aus Malaysia mit 15:9. Im Achtelfinale musste er sich dann dem Kanadier Broszus mit 15:4 geschlagen geben. Am Ende aber ein beachtlicher 16.Platz für den jungen Fechter aus Tauberbischofsheim.
    Bester Deutscher im Herrenflorett wurde Kerem Ercan (TSG Weinheim) auf Rang sechs.


    Dateien:
    Borowiak.jpg110 K